Flache, runde, massive, hohle Erde

aus meiner email-korrespondenz:

Bauchi… ernsthaft… hast Du dieses Video gesehen?
https://www.youtube.com/watch?v=vgS8V2cqpOE
ich warte immer noch, bis mir das jemand wirklich widerlegen kann
ja, auf jeden fall interessant und schlüssig.. aber es gibt eben weitere thesen, die genau so interessant und schlüssig sind.
du sagst, das kann dir keiner widerlegen.
ich frag dich: wie sehr bist du daran interessiert, dass das jemand tut?
bist du offen dafür? genau an dem punkt treffen wir uns mit allen anderen vertretern sämtlicher anderen modelle. an dem punkt sind wir alle gleich angesprochen.
und was zeigt sich da unterm strich?
ALLE haben recht, ALLE können ihre sichtweise EISERN untermauern.

aha.. das ist interessant! wenn wir uns nämlich mal für die möglichkeit öffnen, dass es NICHT nur EINE wahrheit gibt, sondern die EINE wahrheit bestenfalls aus allen anderen zusammen gesetzt ist, können wir SEHEN, was offensichtlich definitiv WAHR ist:
nämlich, dass sich die erde jedem exakt SO präsentiert,
wie er SELBST sie interpretiert..
wir können NIE nur glauben was wie sehen..
de facto glauben sehr viele leute an dinge, die absolut nich greifbar sind. zum beispiel an staaten oder fremdautoritäten, nachrichten aus dernen ländern oder ähnliches.
de facto können wir IMMER nur sehen was wir glauben!
weil wir dinge, von denen wir nicht glauben dass sie existieren, nicht als solche interpretieren können. wir sehen eventuell etwas, aber deuten es falsch.
in etwa so, als würde ein ausserirdischer, der wie mensch aussieht,
neben dir in der u-bahn sitzen. du würdest ihn nichtmal bemerken.
begegnung der dritten art verpennt.
die wesentliche frage in der diskussion um die form der erde ist also:
wie hättest du es denn gern?

ALLES ist möglich!
das is nich nur ein spruch!
das IST so.
das kann man nur nich sehen, wenn man so vieles nich für möglich hält.
ich für meinen teil lebe auf der erde.
sie ist, und das kann ich BEWEISEN,
rund und eckig und flach und hohl und massiv und grün und rot und hoffnungslos und hoffnungsvoll und nichts wert und alles wert und das alles und noch vieles mehr zusammen.
eben WEIL sie ein konstrukt unserer einbildung ist! und sich jedem von uns NUR so präsentieren kann, wie wir es durch unsere filter /sichtweisen/denkweisen /dogmen etc. vorgeben!

glaubste nich?
mach mal folgendes, du wirst überrascht sein:
vertrete mal den ganzen nächsten monat mit der gleichen vehemenz, die du gerade an den tag legst, eine der anderen theorien.
interessiere dich genau so dafür, schreib die leute deswegen an und sag was du beobachtest, so wie du es diesen monat mit der flachen erde tust.
den monat drauf nimmst du dann eine weitere, sagen wir nach der runden massiven erde die runde hohle erde.
und danach resumierst du mal.
du wirst große augen machen und BEWEISE für das finden was ich dir gerade schreibe.
nämlich dass ALLES stimmt und schlüssig erklärbar ist.
egal, worum es geht.

es ist GUT, dass du dich gerade so dafür interessierst,
denn so kommen wir aus dieser illusion raus..
denk mal drüber nach..
da steckt so wahnsinnig viel hinter, dass man nich glauben mag dass es so simpel erklärt ist wie mit den worten: du erschaffst dir deine realität selber.
und das ist keine schuldzuweisung.
das ist ein reminder, eine erinnerung an etwas,
das wir JEDEN TAG ganz nebenbei machen
als sei es das selbstverständlichste auf der welt:
unsere realität erschaffen.
in einer manier, die nich zu fassen ist..
wie wenn jemand mit ner kettensäge herumfuchtelt ohne sich dessen bewusst zu sein, weil ers immer schon macht, und den leuten nich geglaubt hat wenn sies ihm gesagt haben.. er sich aber wundert warum so ihn niemand so recht mag und immer alle angst vor ihm haben.

so gehen die meisten menschen mit ihrer fähigkeit um, ihren tag zu kreieren.
nun kann man das menschen nicht vorwerfen, die ständig denken andere seien schuld an ihrer misere, opferrollen spielen und sich ständig beschweren. dabei müssten sie sich einfach mal etwas ansehen, was sie täglich machen wie atmen oder gehen.
deswegen -denke ich- macht es sinn, dass gerade fragen aufkommen,
die unser altes weltbild immer weiter in stücke schlagen.
das passiert nun mal mit eierschalen, wenn die küken schlüpfen.
unser weltbild ist unser kokon.
und wir erlauben uns immer mehr, dinge zu glauben und für bare münze zu nehmen,
die in krassem widerspruch zu dem stehen, was wir bisher so kennen gelernt haben.
und ALL das weist auf das hin wovon ich gerade spreche..
dass die erde ein imaginärer ort auf einem holodeck ist, das wir materielle welt nennen (aber noch viel mehr umfasst), eine erlebniswelt, in der wir als formlose „seelen“, „unendliches bewusstsein“, jenseits von raum und zeit quasi am controller sitzen und auf einen bildschirm starren, jeder auf seinen eigenen, auf dem sich gemäß seiner individuellen einstellungen DAS präsentiert, und SO wie durch die filter wahrgenommen, was wahrgenommen wird.
es ist ein 3D-PLASMA-hologramm.
wie keshe sagt.. alles ist plasma.
das ist der missing link gewesen
zwischen einem fernseher und einer konsole
und dem was wir die matrix nennen
(oh man das hat so viele namen, ne? 😉 )
verstehst du was ich meine?

lest2020.de

folgenden post postete ich gestern bei facebook
(über das postfeld mit dem postbutton)
häng ich hier dran, weils zum gleichen thema gehört:

das wirklich interessante an diesen modellen ist, dass sie ALLE stimmig genug präsentiert werden, um „echt“ sein zu können.. sei es die flache erde, die kugel-erde massiv oder hohl.
egal für was wir uns entscheiden, es gibt ausreichend „fakten“, mit denen die wir die jeweilige sichtweise so untermauern können, dass wir jede davon fest überzeugt wahrnehmen und immer mehr beweise dafür finden können.
das klappt sogar gleichzeitig, kann ich aus eigener erfahrung berichten.
wäre das NICHT so, wäre jeder streit ums thema UNMÖGLICH!
da SIEHT man, dass es so ist wie ich oben sagte.
dabei hilft mir allerdings eine noch abstrusere sichtweise:
die erde hat GAR KEINE feste form. sie sieht eben in jeder wahrnhemung genau SO aus, wie der jeweilige wahrnehmende sie wahrnimmt, also entsprechend SEINER überzeugungen.
nehmen wir mal als beispiel ne handvoll leute, die gemeinsam via lan „halo“ zocken. da haben wir mit einer RINGwelt zu tun.
imposanter horizont, der wie ein flaschenhals nach oben weg geht. sagen wir drei von unseren gamern haben das spiel von anfang an gespielt, kennen das intro, die vorgeschichte, den ringförmigen küntlichen planeten. der vierte ist erst vor 10 minuten dazu gekommen, hat das spiel noch nie gespielt und ist erst mal voll in die ballerei eingestiegen und fasziniert von der grafik und der waffensauswahl, hat sich aber noch nicht die umgebung angesehn, den horizont noch gar nicht bemerkt, und denkt er sei irgendwo auf der erde oder einem anderen kugelförmigen (oder flachen) planeten, und WEISS NICHTS von der ringform, und interpretiert die bilder auf seinem bildschirm entsprechend. redet jetzt einer von den drei anderen vom horizont und wie geil diese ringwelt doch aussieht, wird er erstmal sehr irritiert sein, dann springt sein auf recht haben programmierter verstand ein und reagiert mit dem wort „spinner“ oder ähnlichem. er hat die ringwelt und den horizont noch nicht gesehen, hat keine erinnerungen daran und kann sie demnach nicht INTERPRETIEREN. er MUSS erst den horizont sehen um zu VERSTEHEN, was der andere da gerade für wirres zeug geredet hat.

da ich aber der festen überzeugung bin, dass wir reines bewussstsein sind und auf einem holodeck physisch existieren, um hier all unsere erfahrungen machen zu können, existiert für mich die erde auch nicht realer als halo. womit ich nicht sage, dass es sie nicht gibt! es gibt sie in jedem kopf, in dem sie wahrgenommen wird, und innerhalb dieser illusion auch völlig real. so wie eben ALLES ANDERE AUCH! aber eben auch nirgendwo anders!
und eben in jedem kopf SO, wie sie interpretiert wird..
es is eben so.. wir laufen nicht durch die welt,
sondern projizieren sie um uns herum.
wir existieren im hier und jetzt, in einem raum, den wir wahrnehmung nennen.. schaut euch in diesem raum mal um..
die meisten von uns haben ihn völlig vergessen!
lest2020.de und findet euch wieder ❤ 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Flache, runde, massive, hohle Erde

  1. nix is flach, ihr Deppn, is scho mal wer mit nem Flugzeug auf 10.000 m Höhe geflogen?
    wenn ja, dann weißte daß die Erde ne kugel ist, jedoch is sie hohl, das is wahr 🙂

    Gefällt mir

  2. Also, ich stimme dem nur bedingt zu!
    Daß die Erde eine Projektion unseres Bewußtseins ist!

    Jedoch um so mehr (wissen) wir uns aneignen, desto mehr verändert sich auch die Sichtweise der vorherigen Meinung.

    Da ich der nicht nur der Festen Überzeugung bin, sonder zu 100 % weis, das die Erde nicht einzig ist existiert Sie in allen Warianten zur gleichen Zeit! Aber eben nicht am gleichen ( Ort)!

    Wie ja die meisten wissen hat alles eine Resonanz, Magnetfeld und dieses Magnetfeld dient wie ein Feld. Durch welches man hin durch geht und oder durch Fliegt.

    Z.B wir Fliegen von Deutschland nach Südafrika! Da durchqueren wir verschiedene Magnetfelder aber auch verschiedene ( Welten -Erden) für die meisten ist es Naht los, weil sie dies nie in Erwägung ziehen könnten das sie eigendlich einen Welten Sprung machen.
    Da giebt es diverse Spielfilme wie z.B.
    Stargate vieleicht kennt ihn einer von euch. Da gehen Sie durch eine Wasser Wand durch und gelangen so auf einem anderen Planeten ohne großartigen Zeitverlust! Und so ähnlich ist es auch mit den verschiedenen Erden!
    Denn eines sollte man sich im klaren sein, der Mensch kann nur das denken, was auch existiert, das was er noch nicht denken kann existiert für ihn nicht. Heißt aber nicht das alle das selbe Nevau am dänken haben.
    Im Grunde wurde alles schon erschaffen und wir sind noch am werden, um so mehr wir Evolviert desto mehr und schneller erreichen wir
    Horizonte die wir nicht einmal ansatzweise Träumen konnten.

    Gefällt mir

  3. Du hast also festgestellt, dass es subjektive Wahrnehmung gibt. Toll.
    Du gehst aber weiter und sagst, es gibt NUR subjektive Wahrnehmung. Theoretisch ist das zwar möglich, praktisch im Leben aber wenig hilfreich.

    Du kannst dir ja mal ein paar Fragen dazu stellen:

    Wenn ein Teenie glaubt, ganz toll singen zu können und Superstar zu werden und das wirklich glaubt, dann zu DSDS geht, und dann die ganze Nation (oder zumindest die Zuschauer) über das Gekrächze lacht, ändert das dann nicht alles? War dann der subjektive Eindruck des Teenies nicht falsch (zumindest, was die Erfolgschancen betrifft)?

    Wenn ein kleines Kind sich die Augen zuhält, in der kindlich-naiven Annahme, dass es nicht gesehen wird, wenn es selbst nichts sieht (weil es die eigene Wahrnehmung noch nicht von der Fremdwahrnehmung unterscheiden kann, s.o.), wird es verwundert sein, dass seine Annahme nicht zutrifft. Wie kommt das, wenn doch die subjektive Wahrheit angeblich gleichbedeutend ist mit anderen subjektiven Wahrheiten bzw. der angeblich nicht existierenden objektiven (oder zumindest inter-subjektiven). Wieso „gewinnt“ in diesem Beispiel (wie in unzähligen anderen) eine subjektive Wahrnehmung?

    Wie funktuoniert überhaupt Lernen? Ist es nicht so, dass es um Überwindung von Unwissen und / oder Irrtümern geht, also um eine schrittweise erfolgende Differenzierung der eigenen Weltsicht?

    Ist die Sichtweise, dass es gesund ist, jeden Tag bei McDonalds zu essen, genauso richtig wie eine nach allgemeinen Maßstäben „ausgewogene“ Ernährung?
    Wenn ja, warum ist dann die McDonalds Fraktion so fettleibig und kranker und stirbt früher?

    Deine Theorie, dass man jede Theorie zu seinem eigenen Weltbild machen kann, wenn man sich die Argumente aneignet, ist übrigens ausgemachter Unsinn. Das kann ich dir aus „eigener Erfahrung“ garantieren. Und das hat nichts mit meiner Verschlossenheit zu tun, ich kenne wenige Menschen, die so offen sind wie ich gegenüber Ideen und Meinungen.

    Praktisches Beispiel zum Üben:
    Es gibt keine Evolution. Wir stammen von Adam & Eva ab. Gott hat die Dinosaurier-Skelette nur vergraben, um unseren Glauben zu prüfen.
    Ach nee, Quatsch. Das fleigende Spaghetti-Monster hat die Welt erschaffen.
    Ja, kann doch sein, wirst du jetzt sagen. Jo, rein theoretisch schon. Aber es gibt keine halbwegs vernünftigen Argumente, das anzunehmen. Und damit sind diese Theorien Unsinn (letztere bewusst). Und man kann als verbunftbegabter Mensch diese Theorien daher nicht glauben. Es ist folglich idiotisch, daran zu glauben. Und wenn Menschen das tun (siehe Kreationisten), dann aufgrund ihrer Unfähigkeit oder ihrem Unwillen, sich mit den Gegenargumenten zu befassen und nüchtern ihren Glauben, der ihnen emotionalen Halt gibt, in Frage zu stellen.

    Mein Tipp daher:
    Fragen. In Frage stellen. Immer wieder. Vor allem die eigenen Überzeugungen. 😉

    Ach so, den Flache-Erde-Quatsch kann ich genausowenig ernst nehmen, weil die Fragen schon so deppert sind. Typisches Beispiel für eine fanatische „Anti-Mainstream“-Meinung. „Alle Wisenschaftler und Kosmonauten etc. belügen uns!“ Jo… Mega wahrscheinlich… ;D

    Ach so, es sei noch angemerkt, dass ich durchaus der Ansicht bin, dass es kein absolutes Wissen gibt (ich zimindest verfüge über keines). Also: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“
    Das heißt aber nicht, dass man nicht Wahrscheinlichkeiten qualifizieren sollte. Und damit ergeben sich eben automatisch massive Unterschiede in der Qualität von Theorien, Aussagen, Weltbildern etc.

    Gefällt mir

    1. mein lieber scholli, echt jetzt?
      ok, geben wir uns das mal .. als betthupferl..

      Du hast also festgestellt, dass es subjektive Wahrnehmung gibt. Toll.
      Du gehst aber weiter und sagst, es gibt NUR subjektive Wahrnehmung.
      Wo bitte sag ich das? Natürlich gibt es auch objektive wahrnehmung, aber du kannst kaum bestreiten, dann su selbst bei der beobachtung einer objektiven meinung sehr an deine subjektiven filter gebunden bist, weswegen ich in der regel überhaupt nicht von subjektiver und objetiver wahrnehmung rede, sondern aus bestimmten, mir sehr bewussten gründen auf diese differenzierung verzichte und von wahrnhemung spreche. das vereinfacht es unheimlich, etwas bestimmtes greifbarer zu machen. das ist aber mein ding, das brauchst du nicht weiter zu verstehen. Theoretisch ist das zwar möglich, praktisch im Leben aber wenig hilfreich. verstehst du wenigstens den rest von dem was da oben stehst, hast du eine chance zu verstehen warum ich sage: eben wohl!

      Du kannst dir ja mal ein paar Fragen dazu stellen:
      (da ich das alles schon gelesen hab und weiss, was kommt, kann ich an dieser stelle versichern, dass ich das über die letzten jahre ausreichend und intensivst getan habe)

      Wenn ein Teenie glaubt, ganz toll singen zu können und Superstar zu werden und das wirklich glaubt, dann zu DSDS geht, und dann die ganze Nation (oder zumindest die Zuschauer) über das Gekrächze lacht, ändert das dann nicht alles? War dann der subjektive Eindruck des Teenies nicht falsch (zumindest, was die Erfolgschancen betrifft)?frag das mal menderez. und wir reden hier von geschmack. und in deiner sendung is kübelböck mal groß raus gekommen, weisst du noch? geschmack ist also sehr sehr relativ, da find ich nich wirklich nich sowas wie einen objektiven eindruck der bestimmen würde wer denn jetzt nun wirklich scheisse singt und wer nicht. bleibt dabei.. wird in jeder einzelnen wahrnehmung individuell angezeigt. offensichtlich, sonst wäre sowas wie kübelböck als star gar nicht möglich. und dann.. singt der doch heute gar nich so übel..

      Wenn ein kleines Kind sich die Augen zuhält, in der kindlich-naiven Annahme, dass es nicht gesehen wird, wenn es selbst nichts sieht (weil es die eigene Wahrnehmung noch nicht von der Fremdwahrnehmung unterscheiden kann, s.o.), wird es verwundert sein, dass seine Annahme nicht zutrifft. Wie kommt das, wenn doch die subjektive Wahrheit angeblich gleichbedeutend ist mit anderen subjektiven Wahrheiten bzw. der angeblich nicht existierenden objektiven (oder zumindest inter-subjektiven). Wieso “gewinnt” in diesem Beispiel (wie in unzähligen anderen) eine subjektive Wahrnehmung?
      man merkt dass die frage aus dem kopf eines erwachsenen kommt, denn es spiegelt DEINE sichtweise wieder, in der es ein ICH gibt, das in seiner subjektivität vorraussetzt, dass das kind auch eins hat, das seine wahrnehmung einst als SEINE bezeichnen wird. es ist nicht so dass es den unterschied nicht wharnehmen könne, sondern in seiner welt EXISIERT er nicht! und bloss weil DU anmassend genug bist, das kind zu sehen, weil es DEINER kindlich-naiven annhame nach mit verdeckten augen vor dir sitzt, weil es DICH nämlich von den socken hauen würde wenn es auf einmal nicht mehr da wäre(!!!), und DEIN verstand sich da gerade genau so wie jeder andere sein erlebnis zusammen puzzelt? denk da mal ein weilchen drüber nach.. mach ich seit jahren.. is der HAMMER!

      Wie funktuoniert überhaupt Lernen? Ist es nicht so, dass es um Überwindung von Unwissen und / oder Irrtümern geht, also um eine schrittweise erfolgende Differenzierung der eigenen Weltsicht? guckste dir mal vorträge von gerald hüther, vera f. birkenbihl und andre stern auf youtube an. die erklären das sehr verständlich. das wirst auch du verstehen.

      Ist die Sichtweise, dass es gesund ist, jeden Tag bei McDonalds zu essen, genauso richtig wie eine nach allgemeinen Maßstäben “ausgewogene” Ernährung?
      nein, sie ist nicht genauso, sondern ANDERS richtig. du solltest wirklich mal versuchen, gegensätze zu ergänzungen werden zu lassen.. glaubst nich was man da auf einmal alles klar sieht…
      ich kenn jedenfalls leute, die seit jahren nichts anderes fressen als fastfood, und topfit sind und nen tollen stoffwechsel haben und nen festen braunen stuhl. während ich andere kenne, sie sich seit jahren „ausgewogen“ ernähren aber ständig jammern und krank sind und anfällig und nerven.
      Wenn ja, warum ist dann die McDonalds Fraktion so fettleibig und kranker und stirbt früher?
      ist das so? ist das WIRKLICH so? bist du dir zu 100% sicher, dass das WIRKLICH so IST? Die EINZIG WAHRE WAHRHEIT?
      von wem is die statistik auf die du dich berufst, bro? auf deren fundement du dich hier traust so weit aus dem fenster zu lehnen?
      woher genau WEISST du das? hast du das SELBST alles nachgezählt und über alle fraktionen buch geführt?
      also ich bin mir da nich so sicher und beruf mich da auf deinen tipp von weiter unten..

      Deine Theorie, dass man jede Theorie zu seinem eigenen Weltbild machen kann, wenn man sich die Argumente aneignet, ist übrigens ausgemachter Unsinn.
      das mag durchaus sein. kann ich ncihts zu sagen. ich weiss nichts von einer theorie. ich rede hier überwiegend von praktischen erfahrungen und den beobachtungen die ich mache und dokumentiere diese. Das kann ich dir aus “eigener Erfahrung” garantieren. das brauchst du nicht. garantie übernehme ich selbst und zwar für meine eigenen praktischen erfahrungen, danke dennoch.. Und das hat nichts mit meiner Verschlossenheit zu tun, ich kenne wenige Menschen, die so offen sind wie ich gegenüber Ideen und Meinungen. find ich gut. aber vieleicht darf ich auch mal gerade und bitte um EIN weltbild, das NICHT aus eine theorie besteht. nur ein einziges bitte. EIN weltbild von dem du mir vermitteln kannst, dass es NIEEEEEE widerlegt oder anders gesehen werden kann. ich denk so offen, dass ich jederzeit in der lage bin, meine weltbilder nach belieben zu verändern, wieso sollte ich so bescheiert sein, mich da mit einer denkweise wie deiner selbst zu behindern? verstehst du was ich meine? ich mein das nicht böse.. aber du wolltest batteln, bro 😉

      Praktisches Beispiel zum Üben:
      Es gibt keine Evolution. Wir stammen von Adam & Eva ab. Gott hat die Dinosaurier-Skelette nur vergraben, um unseren Glauben zu prüfen.
      Ach nee, Quatsch. Das fleigende Spaghetti-Monster hat die Welt erschaffen.
      Ja, kann doch sein, wirst du jetzt sagen. Jo, rein theoretisch schon. Aber es gibt keine halbwegs vernünftigen Argumente, das anzunehmen. Und damit sind diese Theorien Unsinn (letztere bewusst). Und man kann als verbunftbegabter Mensch diese Theorien daher nicht glauben. Es ist folglich idiotisch, daran zu glauben. Und wenn Menschen das tun (siehe Kreationisten), dann aufgrund ihrer Unfähigkeit oder ihrem Unwillen, sich mit den Gegenargumenten zu befassen und nüchtern ihren Glauben, der ihnen emotionalen Halt gibt, in Frage zu stellen.

      nun.. das alles schreibst du jemandem, der dafür werbung macht und verrufen ist, zwischendurch mal absolut idiotisch zu denken und über den tellerrand der vernunft hinaus zu blicken, unser verständnis von logik mal genauer unter die lupe zu nehmen und auf den eigenen ruf zu scheissen. was sind denn bitte „halbwegs vernünftige argumente“?? halbwegs vernünftige argumente reichen völlig aus, um menschen dazu zu bewegen gegeneinander in kriege zu ziehen und sich gengenseitig abzuknallen. das ist alles extrem relativ, meinst du nich auch?
      reden wir von BEWEISEN.. und wie im artikel oben wirst du für ALLES IMMER beweise finden.. die frage ist, was DU als beweis akzeptierst.. und wenn ICH das NICHT tu, dann gehst DU von einem objektiven weltbild aus, von dem ich dir subjektiv daneben stehend sagen kann, dass es nur eine einbildung ist, also zwar existiert, aber nur innerhalb einer illusion real ist. sag mal den leuten heute wie idiotisch es von den gebrüdern whight war, daran zu glauben, fliegen zu können.. erzähl mal von dem VOLLPFOSTEN, der against all odds daran geglaubt hat, dass wir übers internet ausspioniert werden! perverser verschwörungstheoretiker, der.. bis in den nachrichten kam, dass er recht hatte, der arschloch! 😉
      wie sehr bist du denn selbst eigentlich so in der lage, deinen glauben in frage zu stellen? weissu, für mich ist das sowas wie ein lieblingsspiel geworden, aus dem ich gar nicht mehr heraus komme.. OHNE meinen glauben in frage zu stellen, und zwar nich hin und wieder, sondern permanent, könnte ich gar nicht mit ihm SPIELEN. dann würden das für mich weiterhin andere tun, die ALLES dafür getan haben, dass ich meinen glauben bis auf blut zu verteidigen lerne! und damit nich mein spiel spiele, sondern deren. hab ich lang genug gemacht, war eeeecht ncih mein ding..
      ne, aber mal im ernst.. gib mir mal bitte „halbwegs vernünftige argumente“ für die big bang theorie. das is genauso alles hirnkonstrukt wie das spaghettimonster, nur das die BBT auf populäreren sichtweisen gestützt ist. vor allem populär gemachten sichtweisen. hätte man andere texte in unsere geschichtsbücher gedrückt würden wir auch haute problemlos an die spahetti-monster-theorie glauben und hätten massenweise halbwegs vernünftige argumente dafür. meinste nich?
      oder anders: bring mal so als übung für alle zur verfügung stehenden theorien (denkmodelle) halbwegs vernünftige argumente (und fakten sind auch nix anderes, falls das noch nötig ist zu sagen!). wenn du das getan hast wirt du erstens sehen, WIE RELATIV (also SUBJEKTIV wahrgenommen) „halbwegs“ und „vernünftig“ einzustufen sind, zweitens, dass du für alle theorien welche gefunden hast. und die dümmsten reichen wie gesagt um himmel wie hölle um uns herum zu manifestieren. drittens kommste so vielleicht auch zufällig noch dahinter, dass es auch keine absoluten werte gibt. preise, masseinheiten, zeiteinheiten, etc.. verscuh die mal halbwegs genau ohne das passende instrument zu definieren.. halbwegs würde reichen..

      Mein Tipp daher:
      Fragen. In Frage stellen. Immer wieder. Vor allem die eigenen Überzeugungen.😉

      soll ich da jetzt wirklcih noch was zu sagen? mir fällt gerade ehrlich gesagt nix ein was keine unkerei wär, also belassen wirs einfach dabei 😉 )

      Ach so, den Flache-Erde-Quatsch kann ich genausowenig ernst nehmen, weil die Fragen schon so deppert sind. Typisches Beispiel für eine fanatische “Anti-Mainstream”-Meinung. “Alle Wisenschaftler und Kosmonauten etc. belügen uns!” Jo… Mega wahrscheinlich… ;Dnun damit sagst du letztlich nur etwas darüber aus, was du ernst zu nehmen in der lage bist oder nicht und warum. ansonsten gibts ja auch zu dem thema nach dem artikel da oben nich mehr viel zu sagen..
      allerdings.. hättest du den ersten satz dieses absatzes vor 1000 jahren nich einfach salopp von dir gegeben.. da hättest du mit dieser sichweise ziemlich im regen gestanden.. oder auf dem scheiterhaufen. oder am galgen gehangen. und warum? weil die OBJEKTIVE sichtweise eine flache erde für gottgegeben hinstellte. war sie deswegen jetzt wahr oder nich? ach so, nie, die menschen waren damals nur alle doof, genau! 😉

      Ach so, es sei noch angemerkt, dass ich durchaus der Ansicht bin, dass es kein absolutes Wissen gibt (ich zimindest verfüge über keines). Also: “Ich weiß, dass ich nichts weiß.”
      Das heißt aber nicht, dass man nicht Wahrscheinlichkeiten qualifizieren sollte. Und damit ergeben sich eben automatisch massive Unterschiede in der Qualität von Theorien, Aussagen, Weltbildern etc.

      dann bleibt letztlich nur noch eine frage.. was machst DU aus deinem leben?
      ich hoffe solche kommentare füllen keinen großen prozentsatz deines tages..
      da is bestimmt mehr drin 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s