Ein Tütchen Frieden

Advent advent..
Ein Tütchen brennt!
Erst eins, dann zwei,
dann drei dann vier.
Und als das fünfte Tütchen brennt,
kein Schwein mehr Gegner anerkennt!

‪#‎eintütchenfrieden‬

Lest2020.de 

Ich hab ja lange aus der Perspektive heraus die Welt betrachtet in der alles so aussieht, als sei Hanf VOR ALLEM so verpönt, weil es ganze Industriebranchen daran hindern würde, für ihre Rohstoffgewinnung den ganzen Planeten auseinanderzunehmen, (und WIR FÜR SIE!), weil man dann mehr Geld für allen möglichen Scheiss, den keiner braucht, bekommen kann, weil die so verschwendeten Ressourcen ja ach so wertvoll sind.
Seit ein paar Tagen oder Wochen sehe ich das aber nochmal ganz anders..
aus meiner jetztigen Perspektive sehe ich deutlich, dass VOR ALLEM das #Ganja so verpönt ist, weil es eben die Lust versaut, sich gegenseitig die Fresse zu polieren.
Das is nämlich genau der Punkt.. nachdem ich jetzt ne Weile nicht gekifft hatte fiel nämlich etwas deutlich auf: gleich nach den ersten paar Zügen war ich wesentlich weniger genervt und sehr viel relaxter.
Und das is IMMER so.
Der große Trugschluss besteht nämlich darin, man sei NÜCHTERN, wenn man keinen Alkohol, keine Drogen oder Medizin zu sich nimmt.
Ich stell aber neuerdings gern ne recht bekannte Frage in den Raum:
„glaubst du, das ist LUFT, die du atmest?“
Geht mal GANZ TIEF in nen Wald, da wo Mamas Lunge noch gut funktioniert, und nehmt mal bewusst nen Atemzug von dem Zeug was euch da umgibt, DAS ist LUFT!
Merkt es euch gut, und dann kommt wieder aus dem Wald heraus und atmet nochmal. Auch das merken und dann geht ihr in ein Dorf, und dann in eine Stadt, und macht das nochmal.
Ihr werdet etwas sehen:
Ab dem waldrand schon ÄNDERT sich das was euch umgibt!
Es ist also keine LUFT mehr!
Es enthält Gifte, irgendwelche Substanzen, Metalle, CO2, Abgase und allen möglichen anderen Mist. Ist darüber hinaus radioaktiv verseucht von über 2500 Atombombentests in den letzten 50 Jahren, PLUS Hiroschima, Nagasaki, Tschernobyl und Fukushima!
Und das alles atmen wir ganz selbstverständlich ein, wenn wir aus unseren Wohnzellen „an die frische luft“ gehen, in denen meist das ganze Zeug, für das wir hier noch keinen Namen haben, in ABGESTANDENER Form zu finden ist.
Dazu kommen unsere Essgewohnheiten, die uns dazu bringen, das in uns rein zu stopfen was wir möglichst günstig bekommen, und was billig angeboten wird, wird auch billig produziert. Kaum etwas, was wir in den läden kaufen können ist ungiftig.
Dann 3x täglich Zähne putzen, 2 Minuten jeweils, mit möglichst viel Fluorid, wenns nach der Werbeindustrie geht, um sich den Rest des Mononatriumglutamats der herzhaften Knabbereien und den komisch-bitteren Geschmack vom Aspartam der Discounter-Cola vom Zahn zu scheuern. Und uns damit die gesamte Mundflora zu verderben.
Danach trinken wir da etwas wie Wasser, was genau so aussieht wie Wasser, in etwa genau so schwer ist wie Wasser, riecht wie Wasser, aber nicht schmeckt wie Wasser und auch eine völlig andere Molekularstruktur hat als Wasser.
Geht mal zu ner quelle, und trinkt das Wasser. DAS ist WASSER!
Und jetzt nehmt nen schluck aus einer Flasche beliebiger gängiger Marke. Schmeckt da jemand einen unterschied? Und trinkt mal vom einen einen Liter und am nächsten Tag mal einen Liter vom anderen.
Und guckt mal ob ihr einen Unterschied fühlt.
(Fängt an mit Zusätzen wie Kohlensäure, deren Existenz im Wasser sich leider nicht verbergen lässt, also schreibt man das einfach dick auf die Verpackung und tut es in alle anderen Getränke gleich auch rein. Wer ist denn eigentlich auf die bescheuerte Idee gekommen, dass es keine Wirkung auf uns habe, wie bescheuert Kohlensäure in uns rein zu schütten? Und wir konnte es dazu kommen, dass wir so bescheuert sind das auch noch immer weiter zu machen?!)
summa summarum:
NÜCHTERN kann auf diesem Planeten gar kein Mensch mehr sein.
da könnt ihr jetzt jeden auslachen, der Euch versucht, was anderes zu erzählen.
Wir fühlen uns oft so matt und antriebslos, krank und schwach, genervt, gestresst, dadurch minderwertig und unfähig, weil das GRÜNDE hat, die man an jeder ecke sehen kann:
Es wird ALLES dafür getan, dass es uns so geht!
und wir machen das auch noch mit!
Wie sollen wirs auch umgehen??
Wir kommen gerade nicht weg von diesem verseuchten Ort!
Aber wir können anders damit umgehen.
Aufhören diesen Mist zu machen..
gemeinsam .. als Menschheit.
Und ich glaube, gerade mal uns allen ebenseitig das Kiffen zu erlauben wäre ein Schritt in die richtig Richtung.
Nicht weg-kiffen.. nich übertreiben, sondern sinnig nutzen..
So viel kiffen, dass es mich davon abhält dinge zu tun, die ich nicht tun will und nicht so viel, dass ich das was ich machen WILL auch nicht mehr machen kann. Das ist ein PEGEL, den man im Auge behalten kann.. was automatisch für noch mehr Klarheit sorgt.
Ich kann aus eigener praktischer Erfahrung sagen:

wenn ich diesen Pegel halte, bin ich um EINIGS immuner gegen diese giftigen Einflüsse.. ich inhaliere und konsumiere dieses Zeug zwar noch, aber seine Energie kann in mir nicht wirken, weil die des Ganjas GRÖSSER ist!

Ein Tütchen für den Frieden..
Auf ein Neues.. wer macht mit?
Kekse gehn auch..
oder Tee..
für jeden was dabei ❤

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s