Der SINN und sein Kind…

Ich werde oft gefragt warum ich mache was ich mache.
Und seit Jahren lautet darauf die Antwort:

Weil ich einen SINN darin sehe!

Alles was ich mache, seitdem ich bewusst beobachte was ich mache,
ergibt für mich SINN.
Deswegen hat für mich mein ganzes Leben einen Sinn.
Weil mich das als FREIEN SOUVERÄNEN MENSCHEN ausmacht:
Dass ich DAS denke, sage, mache, was ICH für SINNVOLL und erlebenswert befinde.
Und für das was ich sinnvoll befinde würde ich sterben.
Weil DAS es ist, was mein Leben für mich so lebenswert macht.

Dabei ist für mich unwesentlich, ob dieser Sinn sich anderen auch erschliesst.

Das Problem ist, dass die MEISTEN Dinge, die wirklich Sinn machen in diesem westlichen System entweder moralisch oder per Gesetz verboten sind. Oder man darf sie nur machen, wenn man Steuern dafür zahlt. Oder über ausreichend Vitamin B oder politische Immunität verfügt. Oder auf andere Weise diese Einschränkungen umgehen kann.

Normalerweise hindern uns Ängste und BEDENKEN daran,
das zu tun von dem wir denken, dass wir DAS gerade tun SOLLTEN.
Wenn wir dürften.

Ich hab dieses Problem für mich.. als FREIER SOUVERÄNER MENSCH,
als KönICH von mir selbst und niemand anderem, so gelöst:
Seit 10 Jahren gilt für mich EIN „Gesetz“:

Richte bei dem was Du tust keinen Schaden an,
dann kannst du tun und lassen wonach Dir ist!

Das ist in Wirklichkeit eher eine logische Erkenntnis als ein Gesetz.
Aber ich HALTE mich daran wie an ein Gesetz!
Und dadurch macht es für mich ALLE ANDEREN Gesetze,
vor allem von Menschen geschaffene ÜBERFLÜSSIG.

Ganz abgesehen davon, dass ich dadurch Zugang zu einer VÖLLIG ANDEREN Wahrnehmungsform habe, ergibt sich dadurch der Vorteil, dass ich genau DURCH mein (für mich) SINNIGES VERHALTEN auch zu mir und meinem Verhalten stehen kann. Immer. Vor jedem Gericht der Welt!

Im Umkerhrschluss bedeutet das,
dass wann immer ich mich durch Bedenken oder Angst davon ABHALTEN lasse,
DAS zu tun was ICH für SINNIG befinde,
ich weder mein Leben als SINNVOLL oder erlebenswert empfinden kann,
noch ein freier, souveräner Mensch bin!

Ich möchte es an einem Aktuellen Beispiel aus meiner ganz persönlichen Geschichte erklären:

In diesem Moment sitze ich in meinem Zuhauto, der Pearl, und warte auf die letzen drei nötigen Dinge, um sie wieder fahren zu können: meine Zulassungspapiere, eine neue Batterie und die neuen Nummernschilder.
In meiner Wahrnehmung ist es gerade so, dass ich die Pearl überhaupt nur wieder bekommen habe (nicht von der Polizei, sondern vom Universum), DAMIT ich sie weiter FAHRE! (Sonst hätte ich ne Wohnung bekommen oder sonst was anderes)
Und genau das zu TUN halte ich auch für SINNVOLL. Und zwar ganzheitlich. Wie gesagt: egal, ob sich das jemand anderem erschließt..

Jetzt gibt es da eine ausreichende handvoll Bedenken, die mir das sehr madig machen.
Die mich EXPLIZIT davon abhalten wollen 
DAS ZU TUN WAS ICH FÜR SINNIG BEFINDE.
Da gehts um Polizei und Knast und Abschiebung und Auto gleich wieder weg.

Aber genau hier kommt der Punkt um den es geht:
Für das was ICH SINNVOLL finde, bin ich bereit, das alles in Kauf zu nehmen.
Ich würde nicht eine Sekunde wegen Drogenhandels oder mutwilliger Körperverletzung oder Delikten solcher Art im Knast sitzen wollen, das ist richtig. Aber mich bei sowas zu erwischen dürfte sehr schwer werden, weil ich solche Dinge nicht tu, weil ich sie FÜR MICH eben NICHT SINNVOLL oder erlebenswert  finde.
Für das hingegen, was für mich SINNVOLL und erlebenswert erscheint, bin ich bereit zu STERBEN!

Und nur WEIL ich DIESE DINGE dann TROTZ aller Bedenken und Ängste mache,
empfinde ich mein Leben als so erlebenswert und erfüllt. 

Ich lade den geneigten Leser ein,
diese Dinge im eignen Leben zu beobachten..

Wo lässt DU Dich davon abhalten, Dinge zu tun, von denen Du denkst,
dass Du sie TUN SOLLTEST.
Und WAS GENAU ist es, DAS Dich davon abhält?
BEOBACHTE es einfach eine Weile,
ÄNDERN tut sich dadurch schon ALLES NOT-WENDIGE!

Souveränität und eine Erde voller
FREIER Menschen sind keine Utopie!

und genau DESWEGEN KANN ich gar nicht anders, als die Pearl wieder SO zu nutzen, wie ICH es für sinnig befinde. Ich könnte nicht mehr in den Spiegel gucken, wenn ich mich von diesen Bedenken davon abhalten ließe.

Nun habe ich aber auch ein Verständnis von FREIHEIT, die man mir nicht einfach so nehmen kann.
MEINE FREIHEIT gründet darauf, dass ich mich von
MEINEN Ängsten,
MEINEN Bedenken,
MEINEN alten Vorstellungen,
MEINEN noch so eingefahrenen Sichtweisen,
MEINEN Problemen,
MEINEM freien Willen,
MEINEN Urteilen befreit habe.
Das kann man mir nich nehmen indem man mich einkerkert oder abschiebt.

Ich danke von Herzen den Erlebnissen, Mitwirkenden, 
Erfahrungen und Erkenntnissen, die mich befähigen
solche Dinge nicht nur zu schreiben sondern auch zu WISSEN
was ich damit genau meine.
Ohne all das gäbs diesen Beitrag gar nicht.
Sowas lernt man nicht aus Büchern, sondern indem man erlebt was passiert
wenn man tut was man für sinnvoll und erlebenswert befindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s