Frist abgelaufen – wie gehts weiter?

Es ist Montag Abend, 1. Dezember.
Gestern war der erste Advent, und auch wenn wir hier auf Mallorca sind,
is es hier vor allem draussen gerade nicht mehr wirklich gemütlich.

Das scheint Clara aber nicht weiter zu rühren.
Bis heute hätte sie wenigstens in IRGENDEINER Form antworten können.
Morgen lasse ich sie anrufen und fragen,
ob ich jetzt mein Zuhause wieder haben darf,
oder ob ich die Anzeige stellen soll.
Die Entscheidung überlasse ich völlig ihr.

Aber wenn ich die Anzeige gestellt habe,
dann is mir hier auch jede Form egal.
Dann bekommt Clara regelmäßig Briefe von mir,
und zwar in Englisch.
Ich weiss dass sie Englisch spricht.
Sie darf es nicht mit mir, weil Amtssprache SPANISCH ist.
Aber sie darf Menschen auch nicht einfach
ihr Zuhause und ihre persönlichen Sachen unterschlagen,
und das hält sie auch nicht davon ab, es DENNOCH zu tun.
Und dann werd ich zur Nervensäge, und das will eigentlich niemand.
Am liebten hätte ich einfach gern die Pearl wieder.
Vor allem weil das bedeuten würde, dass wir dann alle ganz anders können.
Aber auch WEIL SIE MEIN ZUHAUSE IST, verflixt und zugenäht!
Ich bin einfach nicht bereit dazu, einen SO DERBEN SCHNITT in meine Rechte und meine Freiheit einfach so hinzunehmen. Nicht hier und nicht jetzt!
Langsam reichts..
Dieses ganze Spiel..
überall.. uns alle umgebend..
ich habs lang genug alles gefressen,
und jetzt bin ichs einfach SATT!

wofür leben wir denn überhaupt noch?
ich hab was besseres zu tun, als mich versklaven zu lassen!
ich hab nichts dagegen wenn andere das machen.
jedem das seine, aber wäre eben nett, wenn man MIR auch zugestehen würde,
es eben NICHT mehr zu machen.

und so lange ich hier gelegenheit habe,
diese dinge voranzutreiben,
habe ich nichts besseres zu tun.

stay tuned..
ich bin noch nich fertig.

und was mir auch nich überdrüssig wird,
immer wieder anzumerken: 
385912_301777916510505_1685210586_n
Das gilt auch für Clara Nieto Rodriguez. 

Im Bezug auf das Wertschätzungs-Experiment von Bodo, um das es gestern ging möchte ich anmerken, dass beobachten konnte, wie sehr mir diese Energie, dieses WIR-Gefühl, das WISSEN darum, dass man gerade nicht allein ist, sondern mit allem um sich herum verbunden, und das durch die Meditation eben NOCHMAL BEWUSSTER, und eben STÄRKER als vorher, wirklich über den Tag geholfen hat.
Das Wetter heute gab wenig Anlass zur Freude, mein Körper pochte gerade auf ne Regenerationsphase (gut, dass es eh regnet), und Clara ignoriert mich einfach.. aber die Kunst ist eben, den Tag mit dem zu schmücken was er mitbringt, und ihn zu einem heiligen Etwas zu machen, an dessen Ende man im Frieden mit Allem und so wunderschön erschöpft und DANKBAR einschläft. MORGEN kommt wieder mit völlig anderen Dingen, also drauf achten, dass man gut ausgeschlafen ist bevor man die Augen wieder öffnet, um einen neuen Tag zu beginnen..
Wir hier sind am nächsten Sonntag auf jeden Fall wieder mit dabei.
Und freuen uns über EURE Beobachtungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s