Entwurf des Briefes an die Richterin

So, die Deutsche Version ist fertig.
Ich könnte dringed Hilfe bei der Übersetzung ins Spanische gebrauchen,
habe vor, das am Montag abzugeben…

Gerichtet an die Richterin Clara Nieto Rodriguez,
verantwortlich für den ganzen Mist am Gericht in Manacor:

Liebe Clara.

Ich schreibe diese Zeilen als Brief an Dich, werde ihn aber als Stellungnahme zu einer Anzeige gegen Dich nutzen, wenn nötig. Also lies bitte aufmerksam, denn das hier geht an Dich als Mensch.

Und das hier geht an Dich, weil Du das Gericht vertrittst, das bereits seit fast 3 Monaten dafür verantwortlich ist, das ich OBDACHLOS bin. Und das nur, weil ich einen Polizisten anzeigen WOLLTE, der mir mein Obdach genommen hat. Dieser Polizist WUSSTE, dass er was falsch gemacht hat, denn es hätte tatsächlich ausgereicht, die NUMMERNSCHILDER, an denen sich gerade alle stoßen zu konfiszieren, und das Wohnmobil in Capdepera auf dem Grundstück eines Freundes abzustellen, wodurch ich es auch nicht hätte fahren können, aber eben NICHT obdachlos geworden wäre. Er wusste es, weil ich es ihm gesagt habe, und ihm auch sagte, daß ich ihn persönlich für sein Verhalten zur Rechenschaft ziehe, so wie er meinte, es mit mir zu tun.
Die Anzeige die gegen mich vorliegt, ist ein VORWAND gewesen, den Tolo Moll Kraft seines Amtes in dem Moment gegen mich erbrachte, in dem ich auf der Polizei in Capdepera war, um IHN anzuzeigen. Er missbrauchte sein Amt, um sich vor dieser Anzeige zu schützen, durch die er inzwischen nur noch am Schreibtisch, aber nicht mehr auf der Straße als Polizist arbeiten darf.
Der ganze Fall ist FAKE. Quasi ein Fall von DOKUMENTENFÄLSCHUNG, die mir von dem der sie WIRKLICH beging, in die Schuhe geschoben wird.

Es gab vor drei Jahren einen identischen Fall in Deutschland, als mir die Berliner Polizei genau das gleiche (und AUCH wegen meiner Terranischen Nummernschilder!) vorwarf. Aber eben FÄLSCHLICHER WEISE. Ich schrieb der Polizei damals EINEN Brief zurück, danach habe ich von angeblicher Dokumentenfälschung meinerseits NIE WIEDER was von denen gehört.
Aber Tolo Moll hat recherchiert, und genau daher kommt die auf dem Haftbefehl verwendete deutsche Anschuldigung „angebliche Dokumentenfälschung“, und er hat leider nicht verstanden was das bedeutet. Er glaubte, etwas gegen mich gefunden zu haben. Was aber nicht stimmte, weil nie wirklich ein Verfahren gegen mich in der Sache eingeleitet wurde, und ich erst Recht niemals schuldig gesprochen wurde, je Dokumente gefälscht zu haben, weil ich eben NIE WELCHE GEFÄLSCHT HABE!

Und DESWEGEN steht die Person Georg Berres jetzt vor DEINEM Gericht, das getäuscht und geblendet ist, weil ein Polizist sich um seine Verantwortung drücken wollte. Der dich bis heute noch belügt. Sieh Dir die Akte an, und sag mir, er habe NICHT ausführlich recherchiert.

Die ganze Geschichte wurde sogar in einer Zeitung veröffentlicht (EL ERIZO NEGRO).

Ich habe Tolo Moll (A140010) dafür zur Rechenschaft gezogen, mir, meiner Lebensgefährtin und meinem Hund das Zuhause weg genommen zu haben.
Hiermit fordere ich Rechenschaft von DIR, weil inzwischen DU dafür verantwortlich bist, dass ich inzwischen seit fast 3 Monaten obdachlos bin. Die Gründe dafür sind mir ziemlich egal, Du wirst schon wissen was du tust, doch ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Dein Verhalten Auswirkungen auf andere Menschen hat. Die für das was Du tust BEZAHLEN müssen. Für Dich mag das einfach ein FALL sein, bestenfalls Deine Arbeit, doch für mich ist das mein LEBEN!

Dann liess man mich wissen, ich müsse mir eine NIE-Nummer besorgen, um zu beweisen, daß ich keine Immobilien besitze. Da ich aber seit 5 Jahren ohne Ausweis-Papiere lebe, bekomme ich keine NIE-Nummer. Da ich aber ohne NIE-Nummer hier überhaupt keine Immoblilien kaufen KANN, dürfte das Beweis genug dafür sein, dass ich hier wohl kaum irgendwelche Immobilien besitze.
Was soll ich auch damit? Ich lebe in meinem Bus weil ich in meinem Bus leben WILL. Deswegen HABE ICH DEN! Und eben KEIN anderes Zuhause. Und deswegen hätte ich den langsam mal gern wieder zurück!!!
Ich habe Freunde, bei denen ich den Bus auf Privatgelände abstellen kann, so dass ich wenigstens wieder in MEINEM BETT schlafen könnte. Wieso wird mir das stur immer weiter vorenthalten? Jetzt unter dem Vorwand, ich müsse erst beweisen dass ich wirklich obdachlos bin. Nachdem ich erst vor einem Psychiater beweisen musste, dass ich Herr meiner Sinne bin. Sag mal GEHTS NOCH???

ICH bin hier nicht der Verrückte, bloss weil ich ÜBERZEUGT bin, dass ALLE MENSCHEN GLEICHBERECHTIGT und gleich wertvoll sind. Und der Meinung bin, dass diese Welt den Bach runter geht, weil sich schon viel zu lange Menschen wie ich Menschen wir dir BEUGEN. Sorry, aber das MACH ICH NICHT. Ich KANN das nicht mehr! Ich kann weder vor mir noch meinen ungeborenen Kindern verantworten, einfach weiter diese Scheisse mitzuspielen, bloss weil Ihr alle das tut. Und ihr tut es auch NUR, weil ihr GELD dafür bekommt! Und „Ansehen“. Aber vor Euren Vorgesetzten kriecht ihr genauso.

Ich respektiere jedermans Gesetze, und habe noch nie eins GEBROCHEN.
Allerdings kann ich Gesetze umgehen. Und beugen. Was Politiker, Beamte, Polizisten, Anwälte und viele andere auch ständig tun, ist also auch etwas sehr gängiges.
So mag es in Deinem Land EVENTUELL nicht LEGAL sein, mit terranischen Nummernschildern zu fahren, weil es kein Gesetz gibt, das es erlaubt.
DOCH ES IST AUCH NICHT ILLEGAL, weil es eben kein Gesetz gibt, das Terranische Nummernschilder explizit VERBIETET!

An dem ganzen Fall, in dem mich eine STRAFE erwartet, interessiert mich vor allem eines:
WO IST DIE VERDAMMTE LEICHE??
Wo ist der SCHADEN, für den ich bestraft werden soll?
Und wenn ich keinen angerichtet habe, warum steh ich dann vor Gericht?
Was uns zum Ausgangspunkt zurück führt.

Tolo Moll sollte man mal untersuchen, einen Mann der nicht davor zurück schreckt, am Arbeitsplatz (Polizeiwache Capdepera) seine Frau zu schlagen (woraufhin sie ihn an gleicher Stelle anzeigt), seine Trainigspartner beim Sport zu verprügeln, oder seiner eigenen Mutter Strafzettel zu verpassen. So ein Mensch darf uniformiert jahrelang Menschen molestieren, und es braucht erst jemand wie mich, um ihn zu stoppen, aber ich steh vor Gericht, weil ich ANGEBLICH Dokumente gefälscht habe!
Wo sind hier die Relationen?
Gehts hier um RECHT oder Gerechtigkeit?
Für Dich natürlich inzwischen um Recht.
Aber wie war das, bevor du die Karriere im Rechtssystem begonnen hast.
Ging es Dir da nicht auch noch um Gerechtigkeit?
Mir geht’s jedenfalls immer noch um die Gerechtigkeit, deren größter Unterdrücker leider das Recht geworden ist, repräsentiert durch das GESETZ. Das für ALLE gleich gilt, richtig? Also auf für Leute wie Dich. Und auch hier nochmal die Erinnerung daran, dass es gegen Europäisches Recht verstößt, das Spanien einhalten MUSS, Menschen obdachlos zu machen (vor allem wenn es praktikable Alternativen gibt), sowie gegen die Menschenrechte, die Spanien AUCH einhalten muss, weil Spanien die Carta der Menschenrechte -anders als Deutschland- unterzeichnet hat.

Zuletzt möchte ich darauf hinweisen, dass die PERSON „Georg Berres“ unter Bezugnahme auf UCC und OPPT für diese Verhandlung nicht weiter zur Verfügung steht. Auch hier herrscht Handelsrecht, und auch das Gericht Manacor unterliegt ihm.
Eine entsprechende Courtesy Notice findest Du im Anhang an dieses Schreiben.
Und bloss weil alle anderen es GEWOHNT sind, sich Euren Mist ständig gefallen zu lassen, sehe ich für mich keinen Grund es auch zu tun. Genau DAS ist es, was unsere Welt so zugrunde richtet. Fällt Dir das nicht selbst auf?

Deswegen schreibe ich hier auch von MEINSCH zu MENSCH:

Ich möchte mein Auto wiederhaben. Und in Anbetracht der Sachlage, INCLUSIVE meiner Terranischen Nummernschilder.

So lange DU nicht entschieden HAST, dass das was ich da mache ILLEGAL ist, FRAGE ICH MICH, WARUM ICH AUF MEINE FREIHEIT VERZICHTEN MUSS! Ich habe nur etwas genutzt, was Ihr hier erst kennen lernt.
Was durch DICH aber in diesen Tagen immer bekannter wird und sich immer größeren Interesses und Beliebtheit erfreut. Weil ich eben im Licht der Öffentlichkeit stehe, die hier ALLES mitbekommt, weil es in meiner Welt keine Geheimnisse mehr gibt.

Und so gebe ich Dir die Gelegenheit, eine Woche zu überlegen, welche Rolle Du in dieser Geschichte spielen willst.


Habe ich am Montag, den 1. Dezember mein Auto wieder, inclusive Nummernschildern, dann bist du ein MENSCH, und eine Heldin. Die, die in ihrer ROLLE als Richterin Terrania anerkannt hat und damit tausenden Menschen neue Möglichkeiten eröffnet.


Habe ich am selben Tag das Auto NICHT zurück, dann ist für mich der nächste logische Schritt, Anzeige gegen Deine Person zu erstatten. Das kann ICH nämlich sogar als Mensch! Das ist dann nichts persönliches, sondern lediglich die Einhaltung der Spielregeln. Aber dieser Brief ist dann meine offizielle Stellungnahme.

Als Anlage findest Du eine Kopie des Artikels des ERIZO NEGRO, und darin auch meine Stellungnahme zur Anzeige gegen Tolo Moll. Ihr kannst Du eventuell noch weitere für Deine Entscheidung nötige Informationen entnehmen.
Ich wollte sie Dir schon vorher persönlich geben, aber Du wolltest sie nicht annehmen, genauso wenig wie Deine Büroangestellten. Vielleicht schaust Du sie Dir ja jetzt mal an, denn jetzt steckst DU mittendrin! WEGEN TOLO MOLL!

Und sei drauf gefasst, dass ab hier immer mehr Menschen sich weigern, diese SCHEISSE weiter mitzumachen. Wir machen jetzt FRIEDEN, und das hier gehört mit dazu.

Mit ganz lieben Grüßen,

Bauchi

Advertisements

2 Gedanken zu “Entwurf des Briefes an die Richterin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s